Chronik meiner Straße

Barbara Honigmann wurde 1949 in Ost-Berlin geboren, wohin ihre Eltern aus dem Exil zurückgekehrt waren. Sie arbeitete als Dramaturgin und Regisseurin. Seit 1984 lebt sie in Straßburg, in der Rue Edel in der Cité Spach am östlichen Rand der Innenstadt, wo es nach Deutschland hinübergeht,weit weg vom berühmten Zentrum. Hier gibt es keine Parks, kein Europaparlament und keine Kathedrale. Was es gibt, ist Vielfalt: Hier leben viele Juden, Araber, Kurden und Schwarze, aber auch Pakistani, Inder, Portugiesen und Osteuropäer. Neben den vielen Völkern wohnen hier auch ein paar Verrückte, zahlreiche Hunde und Katzen und das sogenannte "andere Frankreich". Gemeint sind Franzosen "ohne Chic und Charme", die mit struppigem Haar übers Trottoir schlurfen. Barbara Honigmann begegnet in ihrer Straße der ganzen Welt im Kleinen, erfährt von Tragödien, schließt Freundschaften, stellt sich den Enttäuschungen, aber auch Träumen ihrer Nachbarn.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Straßburg
Buchdaten
Titel: Chronik meiner Straße
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 29.10.2015


Dieses Buch wurde 234 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste