Wellenschlag

Die Originalausgabe erschien 1939 unter dem Titel "Le Coup-de-Vague", eine deutsche Ausgabe erstmals 1979. Der Roman, eine Charakterstudie eines jungen, unentschlossenen Mannes, ist überwiegend angesiedelt in dem kleinen Fischerdorf Le Coup-de-Vague, einem Weiler von Marsilly an der Atlantikküste. Das Leben dort wird vom Rhythmus des Ozeans bestimmt, von Ebbe und Flut. Es ist ein gleichförmiges Leben ohne besonderen Vorkommnisse wie der Wellenschlag des Meeres. Hier lebt der elternlose Austern- und Muschelzüchter Jean, der von seinen beiden Tanten Hortense und Emilie behütet wird. Mit ihnen lebt der junge Mann seit Jahren sorgenfrei im Haus "Wellenschlag". Der 28jährige Jean liebt seine Arbeit, sein Dorf, hier hat er sein Motorrad und seine Freunde, mit denen er gelegentlich eine Partie Billard spielt ... und hier hat er seine kleine Freundin Marthe, mit der er ins Kino oder im Wald spazieren geht. Da ändert eine scheinbare Kleinigkeit Jeans normalen Tagesablauf: Marthe ist schwanger. Alles Mögliche hätte geschehen könne, ohne ihn aus der Ruhe zu bringen. Nur das nicht. Bisher lebte Jean unbekümmert, die Tanten erledigten alles für ihn und nahmen ihm alle Entscheidungen ab. Nun müsste er eigentlich das erste Mal in seinem Leben selbst Verantwortung übernehmen. Aber wieder lässt er sich bereitwillig das Heft des Handelns von Hortense und Emilie aus der Hand nehmen: "Kümmere dich nicht darum ... so etwas regeln wir Frauen am besten unter uns." Sie bringen Marthe zu einer Hebamme, die eine Abtreibung vornimmt. Doch Marthe überlebt den Eingriff nur mit knapper Not. Als Marthes Vater von der Sache Wind bekommt, versucht er daraus seinen Vorteil zu schlagen. Längst hat er das Vermögen seiner Frau in der Kneipe durchgebracht, da sieht er in dem Elend seiner Tochter eine neue Geldquelle. Und auch Marthe hält für Jean noch eine unangenehme Überraschung bereit. Alle handeln, nur Jean überlässt wie immer seine Geschicke den beiden Tanten, die ihn sogar zur Heirat drängen. Schließlich entzieht er sich seiner Verantwortung durch eine Reise nach Algier, die einer Flucht gleichkommt. Jean erkennt zwar, dass die beiden Tanten "Drachen" sind, er bleibt aber bewusst in ihrer Abhängigkeit und so werden die festen Regeln des Alltags von ihm wieder Besitz ergreifen. Die "Affäre" mit Marthe - sie war nur eine Störung dieser Regelmäßigkeit...

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Marsilly, La Rochelle, Algier
Buchdaten
Titel: Wellenschlag
Kategorie: Roman / Erzählung von 1939
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.11.2015


Dieses Buch wurde 236 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257231090
» zurück zur Ergebnisliste