Die Wolke

Ein 1987 erschienener Jugendroman, in dem das fiktive Schicksal der 14-jährigen Janna-Berta erzählt wird, die durch einen Reaktorunfall zu einem Strahlenopfer wird. Das Motiv für dieses Buch wurde durch den Super-Gau in Tschernobyl im April 1986 gegeben. Die Autorin versucht darzustellen, was passieren könnte, wenn sich ein solcher Super-GAU in Deutschland ereignen würde. 2010 erreichte die verkaufte Auflage 1,5 Millionen; der Roman war zur Schullektüre geworden. Das Buch gehört zum "kollektiven Gedächtnis" der heute 25 - 40 Jährigen, da es von den meisten Mitgliedern dieser Generation im Schulunterricht gelesen wurde, genau so wie "Die letzten Kinder von Schewenborn" mit dem düsteren Gefahrenbild eines Kernwaffen-Krieges. Beide Bücher verwenden den Ort Schlitz in Osthessen, den Heimatort Pausewangs, als realen Handlungsort.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Schlitz, Grafenrheinfeld, Bad Hersfeld, Herleshausen, Wiesbaden
Buchdaten
Titel: Die Wolke
Kategorie: Jugendbuch von 1997
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 21.11.2015


Dieses Buch wurde 284 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste