Pilatus

Wettermacher, Drachensitz, Riesenheimat und Herrschergrab: Der Luzerner Hausberg Pilatus (2128 m) ist einer der sagenumwobensten Orte der Zentralschweiz. Und einer der schönsten. An klaren Tagen bietet er ein Panorama mit 73 Alpengipfeln. Im 1912 erstmals erschienenen Roman spielt der "graue alte Berg" die Hauptrolle, genauer: er wird zum übermächtigen Gegenspieler der Romanfiguren. Als Marx seine Jugendliebe, die zarte Agnes, heiratet, steht sie vom ersten Tag an in unablässiger Konkurrenz zum Pilatus: "Musst nicht bös’ sein. Aber der Berg ist mein Freund, mein Bruder, mein liebster" – versucht Marx ihr zu erklären. Am Ende wird der steinerne Koloss nicht weniger als vier Todesopfer gefordert haben. Sie stürzen in Tobel oder werden von Schlammlawinen erfasst und in die Tiefe gerissen.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Pilatus (Berg), Luzern
Buchdaten
Titel: Pilatus
Kategorie: Roman / Erzählung von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 22.11.2015


Dieses Buch wurde 234 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783955630256
» zurück zur Ergebnisliste