Salamander

Zwei Tage vor Weihnachten 1942 in Lyon: In einem Kino haben sich 450 Menschen versammelt, um Jean Renoirs Film "Bestie Mensch" zu sehen. Feuer bricht aus und 183 Menschen verlieren ihr Leben. Zwei Kriminalbeamte aus Paris werden hinzugezogen: Jean-Louis St.-Cyr von der Sureté und Hermann Kohler von der Gestapo. St.-Cyr und Kohler, zwei unterschiedliche Männer, die der zweite Weltkrieg zusammengeführt hat, schleppen den Ballast ihrer Herkunft ständig mit sich herum - sowohl in ihrer persönlichen Beziehung zueinander als auch bei den Ermittlungsarbeiten. Die deutsche Besatzung während des zweiten Weltkrieges stellt eine düstere und zwiespältige Zeit in der französischen Geschichte dar. Willkür, Unterdrückung, Gewalt, Mord, Kollaboration und Verrat gehören zum alltäglichen Leben in dieser Zeit. Die Spuren des Verbrechens führen zum Hotel Terminus am Cours de Verdun in Lyon, dem Hauptquartier von Klaus Barbie, dem Leiter der Lyoner Gestapo, der später als "Schlächter von Lyon" einen zweifelhaften Ruhm erlangte...

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Lyon
Buchdaten
Titel: Salamander
Kategorie: Krimi / Thriller von 1999
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 24.11.2015


Dieses Buch wurde 287 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste