Venezianisches Zwischenspiel

Zum Feiern fahren sie nach Venedig: vier Theaterleute und ein Schriftsteller. Als sie in der Lagunenstadt eintreffen, ist die legendäre Harry’s Bar, wo man den Abend verbringen wollte, bereits geschlossen. Riccardo Malino, ein venezianischer Dramatiker, wird zu ihrem Cicerone. Er führt die Venedig-Besucher durch das Labyrinth der Stadt, lädt sie in kleine versteckte Kneipen ein, lässt sie hinter die feudalen Fassaden des Canal Grande blicken. Großzügig stellt er ihnen für einige Tage sein in der Nähe des Teatro La Fenice gelegenes Haus zur Verfügung. Eine alte venezianische Falle droht auf erschreckende Weise neue Wirklichkeit zu werden. In einer gespenstigen Nacht kommt es zu der unerhörten Begebenheit... - die italienische Reise wird zu einer Reise in die Abgründe der menschlichen Seele

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Venedig
Buchdaten
Titel: Venezianisches Zwischenspiel
AutorIn: Meyer, E Y
Kategorie: Roman / Erzählung von 1997
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 26.11.2015


Dieses Buch wurde 222 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783250103110
» zurück zur Ergebnisliste