Winterfeldtstraße, 2. Stock

Berlin, 1923. Charlotte Berglas ist im fünften Monat schwanger, als man ihren Mann Albert tot aus dem Landwehrkanal zieht. Es muss ein Unfall gewesen sein, davon ist sie überzeugt. Niemals hätte er sie in Zeiten der Not allein gelassen. Die Inflation hat das Angesparte vernichtet, Albert seine Arbeit in den Babelsberger Filmstudios verloren. Sie ist mittellos, nur die große Wohnung in der Winterfeldtstraße in Schöneberg ist ihr geblieben. Und so beginnt Charlotte, Zimmer für Zimmer zu vermieten, bis sich eine ungewöhnliche Wohngemeinschaft gefunden hat, zu der zwei Kleinkriminelle, Gustav und sein Kumpel, der Lange, die Bardame Claire, eine alternde Lesbe, sowie der geheimnisvolle Adlige Theo von Baumberg gehören... Die Ereignisse in der Schöneberger Winterfeldtstraße sind eingebettet in die politischen Geschehnisse in das Berlin der 20er Jahre, gezeichnet wird ein atmosphärisches Bild dieser turbulenten Zeit zwischen den Kriegen.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Winterfeldtstraße, 2. Stock
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 29.11.2015


Dieses Buch wurde 242 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste