Enigma

Hintergrund der Handlung ist der U-Boot-Krieg im Zweiten Weltkrieg. Enigma ist die Wunder-Chiffrier-Maschine, die den Funkverkehr der deutschen U-Boote so genial verschlüsselt, dass er scheinbar nicht zu knacken ist. Im Februar 1943 wird der Mathematiker und Kryptoanalytiker Tom Jericho von Cambridge nach Bletchley Park, einem Herrenhaus und adligen Landsitz in der englischen Stadt Bletchley im Borough of Milton Keynes in der Grafschaft Buckinghamshire, zurückgeholt. Seine Aufgabe ist die Entzifferung der mit der deutschen Enigma-Maschine verschlüsselten Funksprüche. Es stellt sich heraus, dass die Deutschen ihren Verschlüsselungscode plötzlich geändert haben. Dadurch sind die Briten nicht mehr in der Lage, die deutschen Funksprüche zu entschlüsseln, mit deren Hilfe sie bis dahin die Position und den Kurs der deutschen U-Boote im Atlantik ermitteln konnten. Die amerikanischen Nachschubkonvois, die gerade unterwegs nach Europa sind, befinden sich dadurch in höchster Gefahr, da sie nicht mehr in der Lage sind, den U-Boot-Rudeln auszuweichen. Gleichzeitig verschwindet Toms Ex-Freundin Claire Romilly auf mysteriöse Weise und wird verdächtigt, eine Spionin zu sein. Zusammen mit Hester Wallace, ihrer Freundin, Mitbewohnerin und Kollegin, versucht Jericho ihr Verschwinden aufzudecken. Sie stoßen schließlich bei ihren Nachforschungen darauf, dass Claire Funksprüche gestohlen hatte, aus denen hervorging, dass die deutsche Wehrmacht die Spuren des von der Roten Armee verübten Massakers von Katyn gefunden hatte. Diese Information führt Tom auf die Spur des Verräters in den eigenen Reihen: Es ist ....

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Bletchley, Cambridge
Buchdaten
Titel: Enigma
Kategorie: Krimi / Thriller von 1996
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 30.11.2015


Dieses Buch wurde 243 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste