Der Bocksgesang (Auf Abwegen)

Die Originalausgabe erschien 2000 unter dem Titel "Le chant du bouc", eine deutsche Ausgabe erstmals 2001. Doppelmord im "Moulin Rouge", dem berühmten Varieté im Pariser Stadtviertel Montmartre am Place Blanche: in einer Lache aus Blut liegen dort zwei Körper eng aneinander geschmiegt – und tot. Der Tänzer Manfred Godalier und die Schneiderin Elsa Suppini. Was wie ein finaler Liebesakt wirken soll, entpuppt sich als bitterböses Schauspiel. Manfred war homosexuell, die junge bildhübsche Korsin Elsa noch Jungfrau. Vom Täter fehlt die Spur wie das Motiv. Der Doppelmord ist also gerade der richtige Wiedereinstieg für Kommissar Maurice Laice, der nach seinem Aufenthalt in Granville der Normandie ("Eros und Thalasso") wieder nach Paris zurück versetzt worden ist. Dann wird auch eine weitere Leiche gefunden – mit durchgebissener Kehle, ein Toter im Drogenmilieu. So bleibt dem emsigen, wenn auch nicht mit Geistesblitzen gesegten Laice nichts anderes übrig, als auf den herrischen Befehl seiner zu Liebesorgien neigenden Vorgesetzten Lefèvre zu reagieren und mehrgleisig zu ermitteln. Die Spuren führen in einen Sumpf von dunklen Immobiliengeschäften, synthetischen Dogen, Porno-Videos von der Butte Montmartre bis nach Korsika …

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Bastia, Korsika (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Bocksgesang (Auf Abwegen)
Kategorie: Krimi / Thriller von 2001
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 11.12.2015


Dieses Buch wurde 245 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783923208531
» zurück zur Ergebnisliste