Der Kaufmann von Canossa

Es ist die Geschichte des reichen Kaufmannes Carlo Celano im 11. Jahrhundert. Er war früher ein Held auf der Burg Canossa, ehe er in Schimpf und Schande dort weggejagt wurde und mit nur drei Beuteln voll Silber sein Glück machte. Der erste Teil des Buches behandelt die Kindheit und Jugend Carlos: Wie er am Hofe des mächtigen Canossa als Freund der Grafenkinder aufwächst, obwohl er nur ein Bastard ist. Niemand weiß, wer seine Eltern sind. Carlo wird zum Kriegshelden, er hilft, den Papst einzusetzen. Doch dann verliebt er sich in seine Spielkameradin aus Kindertagen, die zukünftige Markgräfin Mathilde. Beide verleben unbeschwerte Wochen miteinander, bis ihre Liebe entdeckt wird und Carlo fortgejagt wird. Der zweite Teil des Buches spielt 30 Jahre später: Kaiser Heinrich IV. will den Makel seines "Gangs nach Canossa" abstreifen und belagert die Burg. Mathilde schickt einen verzweifelten Hilferuf an Carlo, der mit einem eilig zusammengestellten Söldnerheer nach Canossa eilt....

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Canossa, Reggio Emilia (allg.), Verona, Mantova (Mantua), Goslar, Speyer, Bouillon, Florenz, Lucca, Sarzano, Rom
Buchdaten
Titel: Der Kaufmann von Canossa
Kategorie: Historischer Roman von 2001
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 16.02.2016


Dieses Buch wurde 261 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste