Ruhige Straße in guter Wohnlage: Die Geschichte meiner Nachbarn

Die Originalausgabe erschien 2013 unter dem Titel "Rue tranquille dans beau quartier: Lhistoire des mes voisins" Die französische Autorin lebt seit 1989 in Berlin-Schöneberg. In ihrem Buch erzählt sie die Geschichte der in der Zeit des Nationalsozialismus deportierten und emigrierten Juden der Schwäbischen Straße im "Bayerischen Viertel" in Schöneberg. Klappentext: Pascale Hugues, Französin in Berlin, gräbt unter der Oberfläche ihrer Straße, sucht in Archiven, sammelt den Tratsch und die Legenden und lässt sich von ihren ehemaligen und heutigen Nachbarn deren Geschichten erzählen. Da sind all diese durch Zufall in einem Jahrhundert zusammengewürfelten Menschen: eine uralte Dame mit Dünkel. Bei ihr defilierte in den zwanziger Jahren die Berliner Hautevolee. Jüdische Emigranten, in der ganzen Welt verstreut. Eine ehemalige Sekretärin beim Oberkommando der Wehrmacht. In ihrem kleinen Zimmer in dieser Straße ist ihr kurzes Glück, ihre große Liebe vor dem Krieg, erstarrt. Eine Damenoberbekleidungsverkäuferin, eine wahre Berliner Pflanze, muss samt Palisanderschrank und Katzen ausziehen... Und die Straße hat ihre gequälten Weltverbesserer, ihre Stänkerer und Parias, ihr Bordell - und ihre Paradiesvögel: Otto Waalkes, Tangerine Dream und David Bowie.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Ruhige Straße in guter Wohnlage: Die Geschichte meiner Nachbarn
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 21.02.2016


Dieses Buch wurde 184 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783499630064
» zurück zur Ergebnisliste