Als Vaters Bart noch rot war

Der Roman spielt in Berlin zur Zeit der Weltwirtschaftskrise und der beginnenden NS-Zeit, etwa zwischen 1928 und 1936. Bruno ist ein Junge, der mit seinem alleinerziehenden Vater in einer Mietwohnung wohnt. Der Vater ist arbeitslos, und in teils traurigen, teils humorvollen Episoden schildert der Roman Begebenheiten aus seiner Kindheit und Jugend, die meistens mit dem Vater zu tun haben, mit dessen Arbeitslosigkeit, der Armut der Kleinfamilie und den Anstrengungen des Vaters, dem Sohn trotzdem eine schöne Kindheit und Jugend zu bereiten. Der Roman ist autobiographisch angelegt, auch wenn die Figuren andere Namen bekommen haben. Obwohl er in Frankfurt am Main geboren war, hat den Autor die Kindheit in Berlin außerordentlich geprägt. Schnurre erklärte dazu: "Zur Welt kam ich 1920 in Frankfurt am Main; geboren wurde ich 1928 im Nordosten Berlins."

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Als Vaters Bart noch rot war
Untertitel: Ein Roman in Geschichten
Kategorie: Roman / Erzählung von 1958
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 11.04.2016


Dieses Buch wurde 300 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783833309991
» zurück zur Ergebnisliste