Eva jenseits vom Paradies

Eva-Maria Hagen erzählt von ihrer Kindheit in Költschen, Landkreis Oststernberg in Hinterpommern ( heute Kolczyn, Gemeinde Krzeszyce) und ihre Jugend in Perleberg, Brandenburg. Sie berichtet über den Krieg, der mehr Abenteuer als Schrecken für sie war, die Vertreibung, das Aufwachsen als Flüchtlingskind und schließlich über die Verwirklichung ihres Traums, Schauspielerin zu werden. Schließlich, mit 17 Jahren, feierte sie ihr Theaterdebüt am Berliner Ensemble in Erwin Strittmatters Katzgraben unter der Regie von Bertolt Brecht, und avancierte zu einer der erfolgreichsten Schauspielerinnen der DDR. Auszug Klappentext: Schön, selbstbewusst und temperamentvoll - in den 1950er und 1960er Jahren galt Eva-Maria Hagen als "Brigitte Bardot des Ostens", und auch heute, mit 80 Jahren, steht sie noch erfolgreich auf der Bühne und vor der Kamera. In ihrer Autobiographie blickt die Schauspielerin und Sängerin zurück auf ihre Anfänge und erzählt von ihren wilden Jahren bis zum Durchbruch mit dem Film "Vergesst mir meine Traudel nicht" (1957). Mit behutsamer Eindringlichkeit schildert sie ihren Werdegang... Ihr genauer Blick, festgehalten in einer klaren, unprätentiösen Sprache, versetzt uns in Jahre, die voller Entbehrungen, aber auch voller Hoffnung und Zuversicht in die eigene Kraft waren. Ein ereignisreiches, leidenschaftliches Leben, das sich wie ein Roman liest - voll Wortwitz und bezauberndem Charme.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Kolczyn (Költschen), Perleberg, Wittenberge, Berlin
Buchdaten
Titel: Eva jenseits vom Paradies
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2006
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 20.04.2016


Dieses Buch wurde 245 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783867892056
» zurück zur Ergebnisliste