Zürich, du mein blaues Wunder

Literarische Streifzüge durch Zürich, viele Schauplätze. KLAPPENTEXT: Hier hat im 13. Jahrhundert Ratsherr Manesse Minnelieder gesammelt, hier wurden im 18. Jahrhundert Fantasie und Intuition gegen den regelversessenen Leipziger Professor Gottsched verteidigt, von hier aus belieferte Pfarrer Lavater Goethe & Co. mit sturmunddrängerischen Genietheorien, hier dichtete im 19. Jahrhundert das junge Deutschland an der Zensur vorbei, hier lebten und schrieben einheimische, zugezogene und aus anderen Ländern vertriebene Schriftsteller von Georg Herwegh über Elias Canetti bis Max Frisch, von Salomon Gessner über Georg Büchner und Robert Walser bis Ingeborg Bachmann, von Johanna Spyri über Gottfried Keller bis James Joyce und Alfred Döblin. Sieben thematische Streifzüge erschliessen Zürich als europäische Literaturstadt: Sie laden ein, das "Schlachtfeld" des Literaturbetriebs zu besichtigen, den vielfältigen Spuren der Familie Mann nachzugehen, Begegnungsorte berühmter Liebespaare, Schauplätze von Kinderliteratur oder Zufluchtsorte von Emigranten aufzusuchen ...

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Zürich
Buchdaten
Titel: Zürich, du mein blaues Wunder
Untertitel: Literarische Streifzüge durch eine europäische Kulturstadt
AutorIn: Kröger, Ute
Kategorie: Sonstiges von 2004
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 27.10.2016


Dieses Buch wurde 127 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste