Vogelweide

Der neue Roman von Uwe Timm ist ein dichtes Beziehungsdrama um zwei Päarchen, die sich anfreunden um hinterher neue Konstellationen zu finden. Das liest sich spannend und reizvoll. Was aber gleich klar wird: Die Hauptfigur Eschenbach landet am Ende auf der Insel Scharhörn in der Einsamkeit - und zählt Vögel. Das ist dann doch etwas zu nah am Klischee. Fazit: der Plot ist dünn, dafür haben die Figuren und der Text jede Menge Leben. Und darauf kommt es ja schließlich auch an.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Scharhörn, Berlin
Buchdaten
Titel: Vogelweide
AutorIn: Timm, Uwe
Kategorie: Roman / Erzählung von 2013
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 10.08.2013


Dieses Buch wurde 467 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783423143790
» zurück zur Ergebnisliste