Der Tod kommt in Schwarz-Lila

Nachschub für alle Wallander-Fans! Zwar auch aus dem Norden, aber dem nicht ganz so hohen - von der deutschen Nordseeküste. Dort macht ein Serienmörder den Landstrich unsicher, und Hauptkommissar Trevisan von der Wilhelmshavener Kripo legt sich mit allen an: mit Kollegen, mit seiner Chefin, mit der Profilerin vom LKA und mit der Presse. Während Trevisan und seine Mannschaft sich zu fragen beginnen, ob sie überhaupt eine Chance haben, die Mordserie zu stoppen, verfolgt der Täter unerkannt und unbeirrt seinen mörderischen Plan. Ulrich Hefner hat mit seinem Erstling "Der Tod kommt in Schwarz-Lila" eines der interessantesten und vielversprechendsten Krimi-Debüts des Jahres hingelegt. Die Charaktere stimmig, das Motiv des Mörders schlüssig und durchaus originell, gekonnt geschrieben, die Auflösung sinnvoll und einem Serienkiller-Finale angemessen spannend - Showdown zwischen Sand und Sanddorn. Ulrich Hefner ist der bessere Mankell und Martin Trevisan der bessere Kurt Wallander!

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Wilhelmshaven, Wangerooge
Buchdaten
Titel: Der Tod kommt in Schwarz-Lila
Kategorie: Krimi / Thriller von 2004
LeserIn: Haa, Heidi
Eingabe: 19.12.2005


Dieses Buch wurde 285 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783939689041
» zurück zur Ergebnisliste