Das Buch der Desaster

Er ist Fachmann fürs Fiasko. Geht er über die Straße, steuert er "traumwandlerisch sicher" auf den "umbrafarbenen Kothaufen" zu, "als sei er das einzige Objekt auf der Straße". Sieht ihm eine Frau beim Rendezvous im Gartenlokal "vielversprechend" in die Augen, so schießt eine Möwe direkt über den mit Austern reich gedeckten Tisch und trifft mit einem Fladen just das rechte Auge der Dame. So beschissen kann das Leben sein. Der Berliner Autor Ingomar von Kieseritzky läßt mit seiner Romanfigur Kelp einen tragikomischen Zeitgeist durch die Moderne staksen und sich in einer einzigen Frage verheddern: Wie kann es nur zu all dem Unglück kommen, dem wir täglich begegnen? (Der Spiegel)

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Périgueux, Südfrankreich (allg.), Tours, Périgord, Saint-Jean-de-Luz, Arcachon, Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil
Buchdaten
Titel: Das Buch der Desaster
Kategorie: Roman / Erzählung von 1993
LeserIn: Faun
Eingabe: 03.04.2015


Dieses Buch wurde 370 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste