Hans Christan Andersens Kopenhagen

Mittellos, aber mit der erklärten Absicht, berühmt zu werden, war Hans Christian Andersen 1819 als Vierzehnjähriger nach Kopenhagen gekommen und ist dort – von Reisen durch ganz Europa unterbrochen – bis zu seinem Tode 1875 geblieben. Vom ersten Tag an lieferte ihm die Stadt Motive für seine schriftstellerische Arbeit, so daß es nicht schwer fällt, auf Andersens Spuren die Atmosphäre des Kopenhagens seiner Zeit nachzuempfinden.Ulrich Sonnenberg hat die Spuren aufgenommen und führt seine Leser auf einen Spaziergang durch das Kopenhagen des »Goldenen Zeitalters«: Vom Tivoli über Schloß Christiansborg bis zur Kleinen Meerjungfrau.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Kopenhagen
Buchdaten
Titel: Hans Christan Andersens Kopenhagen
Untertitel: Ein Reise- und Lesebuch
Kategorie: Reisebericht von 2004
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 07.04.2015


Dieses Buch wurde 400 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste