Fortune de France

Robert Merle schrieb eine 13 bändige Saga "Fortune des France". Der erste Band beginnt 1536. In dieser Saga vermittelt er die Geschichte Frankreichs während der Religionskonflikte durch die Erlebnisse der Renaissance-Familie Siorac unter den französischen Königen Francois I. bis Ludwig XIV. Es ist einer der umfangreichsten historischen Romane der Gegenwartsliteratur und wurde von etwa sechs Millionen Menschen gelesen. Frankreich im 16. Jahrhundert - es tobt der Glaubenskrieg zwischen Katholiken und Hugenotten. Noch in der kleinen Welt von Burg Mespech im Périgord spürt der junge Pierre de Siorac den Riss, der durch das Land geht. Sein Vater, der Barron, ist Anhänger der reformierten Religion und zwingt die Kinder wie auch das Gesinde, sich gleichfalls zu bekehren. Die Mutter bleibt Papistin, ein nie nachlassender Grund für Konflikte.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Sarlat-la-Canéda, Périgord, Calais, Rouen, Le Havre
Buchdaten
Titel: Fortune de France
AutorIn: Merle, Robert
Kategorie: Historischer Roman von 2011
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 07.04.2015


Dieses Buch wurde 335 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste