Mord auf der Leviathan

"Mord auf der Leviathan" ist der 3. Roman der Fandorin-Reihe.Sie spielt im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts in der Ära des Zaren Alexander III. Der Hauptdarsteller „Erast Petrowitsch Fandorin“ ist eine Mischung aus Sherlock Holmes und James Bond. Fandorin ist ein sehr gebildeter, positiver Held, der in Treue zu seinen humanistischen Grundsätzen für Gerechtigkeit und Menschlichkeit kämpft, letztlich aber an korrupten Gegenspielern verzweifelt. Analogien auf das heutige Russland liegen auf der Hand. Der 3. Fall führt Fandorin auf das Luxusschiff »Leviathan«, auf dem der französische Kommissar Coche ein Jahrhundertverbrechen aufklären will: In Paris wurde Lord Littleby, ein Sammler orientalischer, Kostbarkeiten, sowie dessen gesamte Dienerschaft ermordet. Coche hat alle Tatverdächtigen an seinen Tisch geladen - auch den geheimnisvollen Russen Fandorin, der sich mit ungewöhnlichen Methoden in die Ermittlungen einschaltet ...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Southampton, Le Havre, Port Said, Aden, Mumbai (Bombay)
Buchdaten
Titel: Mord auf der Leviathan
Untertitel: Fandorin ermittelt
AutorIn: Akunin, Boris
Kategorie: Krimi / Thriller von 2011
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 14.04.2015


Dieses Buch wurde 411 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783746617626
» zurück zur Ergebnisliste