Maigret und die verrückte Witwe

Maigret und die verrückte Witwe (französisch: La folle de Maigret) ist der 72. von 75 Romanen um den Kriminalkommissar Maigret. Es ist ein sonniger Mai in Paris. Bereits seit Tagen schleicht eine kleine, alte Frau um den Quai des Orfèvres herum und bemüht sich, bei Kommissar Maigret vorgelassen zu werden. Doch die Geschichte, die sie dem jungen Inspektor Lapointe auftischt, lässt diesen schnell das Urteil „eine Verrückte“ fällen: Sie fühlt sich von Unbekannten auf der Straße verfolgt, und in ihrer Wohnung seien immer wieder Gegenstände umgestellt, ohne dass etwas gestohlen werde. Als sie den Kommissar nach Dienstschluss abpasst, ist dieser von ihrer vertrauensvollen Erwartung so gerührt, dass er immerhin verspricht, bei Gelegenheit nach dem Rechten zu sehen. Doch mehrfach kommt ihm etwas dazwischen, und als die alte Dame tot in ihrer Wohnung aufgefunden wird, von einem Kissen oder Schal erstickt, beschleichen Maigret Gewissensbisse. Der Kommissar setzt alles daran, den Mord an seiner Besucherin aufzuklären.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Toulon
Buchdaten
Titel: Maigret und die verrückte Witwe
Kategorie: Krimi / Thriller von 1970
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 15.04.2015


Dieses Buch wurde 340 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257216806
» zurück zur Ergebnisliste