Kunstmord

„Es geschah in Berlin “, die Krimireihe um Kommissar Hermann Kappe, spiegelt in fiktiven Kriminalfällen das Berlin des 20. Jahrhunderts wider. Im elften Band hat die erfolgreiche Krimiautorin Petra A. Bauer einen Krimi um das Berliner Künstlermilieu der 1930er Jahre geschrieben. Berlin 1930: Der begabte junge Maler Victor Reimer hat einen großen Traum: Er möchte nach Paris, um am Montmartre, dem Zentrum der Pariser Kunstszene, einzigartige Bilder zu schaffen. Eines Tages begegnet er Alfons Lauterbach, dessen Leidenschaft ebenfalls die Malerei ist. Der menschenscheue Victor glaubt, in ihm einen wahren Freund gefunden zu haben, doch bald sieht er seine Existenz bedroht. Währenddessen halten ein Mordversuch an einer alten Dame und ein von seinem Verlobten übel zugerichtetes Mädchen das Polizeipräsidium in Atem. Noch ahnt niemand, dass es eine Verbindung zwischen den Fällen gibt, und Hermann Kappes berühmte Kombinationsgabe ist gefragt …

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Kunstmord
Untertitel: Kappes 11. Fall
Kategorie: Krimi / Thriller von 2010
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 18.04.2015


Dieses Buch wurde 327 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste