Endlich Endzeit

Dezember 2012. Am Ebnisee, idyllisch mitten im Schwäbischen Wald gelegen, treffen sich gut situierte Männer und Frauen aus ganz Deutschland, die zwei Dinge verbinden: Sie verehren den eifernden Buchautor Xumucane k-p'enal – und sie glauben daran, dass nach dem Ablauf des aktuellen Maya-Kalenders am 21. Dezember die Welt untergeht. Für einen endet alles noch früher: Er liegt eines Morgens rücklings auf der Feuerstelle der Maya-Gläubigen, ermordet und mit heruntergelassenen Hosen. Die Kommissare Schneider und Ernst ermitteln in ihrem sechsten Fall zwar in der vertrauten Umgebung, tauchen dabei aber in eine ihnen völlig fremde Welt ein. Sie stoßen auf eine explosive Mischung aus schwäbischem Geschäftssinn und exotischen Überlieferungen, lernen knitze Schwaben und spröde Nordlichter kennen. In diesem Krimi mischt Jürgen Seibold viel Lokalkolorit, skurrile Figuren und schrägen Humor – und lässt die Geschichte tatsächlich am 21. Dezember 2012 enden.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Welzheim, Kaisersbach, Gschwend, Ebnisee, Schwäbisch-Fränkische Wald
Buchdaten
Titel: Endlich Endzeit
Kategorie: Krimi / Thriller von 2012
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 06.05.2015


Dieses Buch wurde 286 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste