Der Mörder sass im Wembley-Stadion

London, 1966. Der Kommissar von Scotland Yard mit dem Namen Varney ermittelt wegen eines Überfalls auf einen Geldtransporter. Einer der Täter, Grapp, ist auf der Flucht, einer unerkannt, ein Dritter, Woodward, wird eingebuchtet. Doch dann misslingt ein Versuch, Woodward zu befreien: Der Falsche kommt aus dem Knast, entwischt seinen Befreiern, die ihn töten wollen, erzählt einem Journalisten seine Geschichte und geht dann freiwillig ins Gefängnis zurück. Der Journalist findet tatsächlich das Haus, in dem der Gefangene nach seiner Befreiung kurz gelebt hat, doch bevor er die Information weitergeben kann, wird er erschossen. Der zweite Versuch, Woodward zu befreien, gelingt. Inspektor Varney ist sich sicher: Woodward hat was vor, doch alleine ist er dazu nicht in der Lage. Ein Unbekannter zieht die Fäden, und der tritt auch schon in Aktion - unter dem Namen Delphin. Er hinterlässt eine blutige Spur, doch dann findet das Endspiel bei der Fußball-WM statt, und der Mörder sitzt im Wembley-Stadion...

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
London
Buchdaten
Titel: Der Mörder sass im Wembley-Stadion
AutorIn: Loest, Erich
Kategorie: Krimi / Thriller von 2006
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 09.05.2015


Dieses Buch wurde 300 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783865212504
» zurück zur Ergebnisliste