Der Pilot von der Donau

Der Roman wurde erstmals 1908 posthum veröffentlicht; der englische Titel des Romans lautet "The Danube Pilot" Die Menschen an den Ufern der Donau werden von einer Verbrecherbande durch Raub und Mord bedroht. Die Bevölkerung ist durch die Vorfälle beunruhigt. Die Polizei konnte die Verbrecher bisher nicht fassen. Der Detektiv Karl Dragoch erhält von einer Kommission aller Donau-Anrainer-Staaten den Auftrag die Bande mit Hilfe einer Spezialeinheit zu ergreifen. Der Fischer Ilia Brusch, der bei einem Angelwettbewerb in Sigmaringen zwei erste Preise errungen hat, verpflichtet sich öffentlich, die Donau mit seiner Jolle flussabwärts in Richtung Schwarzes Meer zu befahren und unterwegs ausschließlich von dem Erlös frisch gefangener Fische zu leben. Ein Fremder, der sich als Tourist namens Jäger ausgibt, drängt sich Brusch in Ulm als Passagier auf. Der Freiheitskämpfer Serge Ladko, der in Bulgarien gegen die Herrschaft der Türken kämpft, wird unterdessen mit einem Verbrecher verwechselt, der seinen Namen verwendet. Bei dem reisenden Jäger handelt es sich in Wirklichkeit um den Detektiv Dragoch und Brusch ist der wirkliche Ladko. Der Verbrecher, der den Namen von Ladko verwendet, heißt in Wirklichkeit Striga und hat Ladkos Frau auf einem Schiff seiner Bande in seiner Gewalt. Die Flusspiraten werden schließlich mit der Hilfe des echten Ladko unschädlich gemacht. Dieser findet schließlich an Bord des Schiffes der Flusspiraten seine geliebte Frau wieder...

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Sigmaringen, Ulm, Regensburg, Wien, Esztergom, Orsova, Russe
Buchdaten
Titel: Der Pilot von der Donau
AutorIn: Verne, Jules
Kategorie: Roman / Erzählung von 1908
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 25.05.2015


Dieses Buch wurde 369 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste