Paris: Sechs Jahre - sechste Etage - siebter Himmel?

Nach einem Studienjahr an der Sorbonne hat die promovierte Soziologin Marlene Möller Ende der Sechzigerjahre Paris verlassen; 2005 kommt sie wieder, lebt in einem 13 qm großen Mansardenzimmer zwischen Montmartre und Opera. Sechs Jahre lang dreht sich die Bühne mit der Stadt, ihren Menschen und Katzen. Alles wird lebendig erzählt, manchmal mit leiser Melancholie. Zwischendurch bleibt Zeit, um über die Franzosen nachzudenken, über Paris und Berlin, damals und heute. Am Ende hat der Leser das Gefühl, er sei über die Grands Boulevards flaniert, durch Parks, Quartiers und den Quais entlang, habe Leute kennengelernt, Ausstellungen und Theater besucht, sei Zaungast einer politischen Ära geworden, um dann zu erfahren, weshalb die Autorin schließlich doch zurückgeht in ihre Heimatstadt Stuttgart.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Paris: Sechs Jahre - sechste Etage - siebter Himmel?
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 03.06.2015


Dieses Buch wurde 478 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783865204813
» zurück zur Ergebnisliste