Durch ewiges Eis

1942 bauen die Briten in der Antarktis eine Wetterstation auf. Lieutnant James Lookwood und seine Kameraden senden ihre Wetterdaten von der Insel Anvers. Zum selben Zeitpunkt wird das deutsche U-Boot U-102 von Zerstörern tief in die Antarktis getrieben. Dort entdeckt es den Wettersender. Kapitänleutnant Bungert gibt den Befehl zur Erstürmung der Wetterstation. Das Lager wird völlig zerstört. Lockwood und Ramsden entgehen dem Inferno, weil sie für Untersuchungen das Lager verlassen hatten. Als beide heimkehren, stellen sie fest, das nur der CO Ede schwerverletzt überlebt hat. Lockwood und Ramsden fliehen mit dem schwerverletzten Ede in Richtung Norden. Die Antarktis mit ihrem ewigen Eis wird als einzigartige Schönheit geschildert. Aber der antarktische Winter naht und das Essen wird knapp. Es beginnt ein Höllentrip...

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Antarktis (allg.), Anvers-Insel, Falkland (allg.)
Buchdaten
Titel: Durch ewiges Eis
Kategorie: Roman / Erzählung von 2000
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 17.06.2015


Dieses Buch wurde 248 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783442446957
» zurück zur Ergebnisliste