Geschichten aus dem Wiener Wald

Als 'ein Volksstück und die Parodie dazu\' bezeichnete Alfred Polgar Ödön von Horvaths 'Geschichten aus dem Wiener Wald'. Mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet, wurde Horvaths Volksstück 1931 an Max Reinhardts Deutschem Theater in Berlin unter der Regie von Heinz Hilpert uraufgeführt, 'das bitterste, das böseste, das bitterböseste Stück neuerer Literatur', wie Kurt Pinthus schrieb. In der 'New York Times' war zu lesen: 'Mit diesem Stück hat sich Horvath einen Platz in der Reihe der besten zentraleuropäischen Dramatiker gesichert und wird nicht mehr übersehen werden können.'

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Wien
Buchdaten
Titel: Geschichten aus dem Wiener Wald
Untertitel: Volksstück in drei Teilen
Kategorie: Sonstiges von 1931
LeserIn: Faun
Eingabe: 28.06.2015


Dieses Buch wurde 462 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783518188262
» zurück zur Ergebnisliste