Madame ist leider verschieden

Die Originalausgabe erschien 2003 unter dem Titel "Mystère rue des Saint-Pères", eine deutsche Ausgabe erstmals 2010. Ort und Zeit der Handlung: Paris, 1889. Es ist der 1. Krimi der Victor-Legris-Serie, dem Ermittler aus der Pariser Rue des Saints-Pères. Der Name des Autors, Claude Izner, ist ein Pseudonym. Dahinter verbergen sich 2 Autorinnen, die Schwestern, Liliane Korb und Laurence Korb, heute 75 resp. 64 Jahre alt. Auch die weiteren Krimis um den Protagonisten Victor Legris widmen sich Paris, von deren Kunst und Literatur die beiden Autorinnen, wie sie freimütig im Anhang preisgeben, insgeheim fasziniert sind. Mit ihren Augen durchwandern wir das Marais, den Père Lachaise, ermitteln am Montmartre, folgen der Postkartenidylle des Paris früherer Zeiten. Noch zum Inhalt: Es ist kein gewöhnlicher Tag, als der Buchhändler Victor Legris seinen Laden in der Rue des Saints-Pères verlässt und den Weg in Richtung Eiffelturm einschlägt. In Paris findet im Jahr 1889 gerade die Weltausstellung statt, und das neu errichtete Bauwerk ist die umstrittene Sensation. Durch die Menschenmasse bahnt sich Victor einen Weg in die luftige Höhe, wo er mit seinem Kompagnon, dem Japaner Kenji Mori, verabredet ist. Denn nur wenige Auserwählte dürfen sich dort in das Goldene Buch eintragen. Darunter auch Madame Eugénie Patinot, die kurz darauf inmitten des Trubels zu Boden sinkt und ihr Leben aushaucht. Doch ist sie nur eines der Opfer in einer rätselhaften Reihe von Todesfällen, die sich immer infolge eines Bienenstichs ereignen – und immer, wenn Victor Legris gerade in der Nähe ist...

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Madame ist leider verschieden
AutorIn: Izner, Claude
Kategorie: Krimi / Thriller von 2003
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 11.08.2015


Dieses Buch wurde 338 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste