Penny Lane

Im Beatles-Song ist Penny Lane ist eine Straße in Liverpool, dort, wo John Lennon und Paul McCartney aufwuchsen. Im Braunschweig-Krimi von Nührig allerdings ist "Penny Lane" ein Bordell. Es ist ein düsteres Braunschweig, das er Autor zeichnet. Dunkle Ecken, gewalttätige Typen und immer wieder Nebel. Der Roman beginnt mit einem Schuss. Hauptkommissar Berner wird vor seiner Haustür angeschossen, wie bereits zehn Jahre zuvor. Ein Täter konnte damals nicht ermittelt werden, doch nun übernimmt Anne Wegner den Fall. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Steindamm gräbt sie in der Geschichte, in den 1970er Jahren, in denen Berner seinen Wehrdienst verübte. Dort traf er auf den Mann, den er nun als Täter ansieht: Dirk Meiners. Der ist mittlerweile erfolgreicher Teilhaber einer Computerfirma und scheint auf den ersten Blick alles andere als verdächtig. Statt brutal und antisemitisch, wie ihn Berner beschreibt, wirkt er fast gemütlich und intellektuell als eifriger Leser Hermann Hesses. Der, wie man es von einem Deutschlehrer als Autor fast erwartet, neben anderen Schriftstellern eine tragende Rolle spielt. Erst allmählich kommen Zusammenhänge ans Tageslicht: Streitigkeiten um eine Prostituierte des Bordells "Penny Lane", das Berner und Meiners während ihres Wehrdienstes regelmäßig aufsuchten....

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Braunschweig
Buchdaten
Titel: Penny Lane
Untertitel: Braunschweig-Krimi
Kategorie: Krimi / Thriller von 2009
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 13.08.2015


Dieses Buch wurde 311 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste