Rostock, letzte Runde

Der Topos des verschlossenen Raumes hat eine lange Tradition in der Kriminalliteratur. Hier ist einer mit Handlungsort Rostock, in der Flieger- und Raucherkneipe "Schallmauer", in der Nähe des Doberaner Platzes westlich der historischen Altstadt. Über dem Zigarettenautomaten wird eine Gedenkplakette enthüllt. Sie erinnert an Richard R. Roesch, Krimiautor und Stammgast der "Schallmauer". Volker H. Altwasser ist bei dieser Zeremonie anwesend und erzählt rückblickend vom Mord an seinem Kollegen Roesch (unter diesem Pseudonym hatte der Autor Altwasser schon 2 Krimis geschrieben!): An einem Donnerstagabend einige Jahre zuvor, während ein gewaltiger und eisigkalter Wintersturm das Leben auf den Straßen zum Erliegen brachte und im Radio davor gewarnt wurde, nach draußen zu gehen, fand man die übel zugerichtete Leiche des Schriftstellers Roesch in der "Schallmauer". Noch in derselben Nacht mussten die Ermittler Pawel Hoechst und Kevin Hilbig den Mordfall in ihrer Lieblingskneipe lösen. Klar war ihnen dabei zunächst nur eines: Sie sind eingeschlossen mit den übrigen Gästen – und einem Mörder!

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Rostock
Buchdaten
Titel: Rostock, letzte Runde
Kategorie: Krimi / Thriller von 2015
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 17.11.2015


Dieses Buch wurde 232 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783356019933
» zurück zur Ergebnisliste