In Schutt und Asche

Angeregt durch Tolstois "Krieg und Frieden" zeichnet Zeromski in seinem Roman ein breit angelegtes Panorama der polnischen Gesellschaft zwischen der Teilung von 1795 und dem Rußlandfeldzug Napoleons 1812. Dieser Angelpunkt der polnischen Geschichte - der Zerfall der Adelsrepublik, der Verlust der Eigenstaatlichkeit und die Entstehung der Freiheitsbewegung - lieferte dem Autor den Stoff zu einem der bedeutendsten Romane der Literatur Polens.

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Polen (allg.), Galizien (allg.), Weichsel (Fluss), Sandomierz, Venedig, Grudno, Verona, Paris, Mantova (Mantua), Warschau, Krakau, Gotthard-Pass, Genua, Haiti (allg.), Pilica (Fluss), Lowicz, Myslowice, Siewierz, Bydgoszcz (Bromberg), Peplin, Tczew, Kalisz, Erfurt, Gascogne (allg.), Roncesvalles, Fuenterrabía, Pyrenäen (allg.), Saragossa (Zaragoza), Tudela, Sierra Morena, Rawka (Fluss), Raszyn
Buchdaten
Titel: In Schutt und Asche
Kategorie: Roman / Erzählung von 1904
LeserIn: Faun
Eingabe: 01.01.2016


Dieses Buch wurde 290 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783717581161
» zurück zur Ergebnisliste