Atlas Hotel

Er verlässt den Alltag und die ermüdete Beziehung und reist nach Madagaskar. Alles ist fremd und unverständlich. Aber die Fremde hilft ihm zu erkennen, was ihm fehlt. Mit seiner Freundin reist er später zusammen nach Moskau und in der Transsib nach Peking und weiter nach Tokio. Dieses ist ein Reiseroman. Bruno Pellegrino kann phantastisch beobachten und erzählen. Bitte mehr davon!

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Antananarivo, Madagaskar (allg.), Fianarantsoa, Moskau, Ulan Bator, Peking (Beijing), Tokio (Tokyo)
Buchdaten
Titel: Atlas Hotel
Kategorie: Roman / Erzählung von 2016
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 03.11.2016
Kurzbeschreibung
Als Twentysomething muss man heute die Welt sehen. Ein Einsatz bei einer Hilfsorganisation führt den Erzähler in die Hauptstadt von Madagaskar. Dort erwartet ihn ein Leben abgeschottet in the middle of nowhere, ohne Freundin, ohne Facebook, und im Büro wird er bestenfalls zum Kopieren abgestellt. Schockiert von der Armut und dem Chaos im Land stellt er sich bald die Frage, was er eigentlich in Madagaskar verloren hat. Bruno Pellegrino schickt seine Protagonisten ans andere Ende der Welt. Auch die Reise Moskau – Peking – Tokio, diesmal in Zweisamkeit, wird kein reiner Abenteuertrip. Die tagelange Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn vermag noch in Trance zu versetzen, die asiatischen Metropolen aber erweisen sich als Monster, die das Paar überfordern, schließlich sogar zerreißen. – Ein rückhaltloser, welthaltiger erster Roman!


Dieses Buch wurde 832 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783858697134
» zurück zur Ergebnisliste