Weil sie das Leben liebten

Das Buch spielt im Berlin in den Jahren zwischen 1923 und 1945. Die junge Berlinern Franka versucht trotz Weltwirtschaftskrise und Machtergreifen der Nazis ihre Träume zu verwirklichen. Da ihr das Zoologie-Studium verwehrt wurde, arbeitet sie als Tierpflegerin im Berliner Zoo. Der Zoo ist nicht nur ein refgium für Tiere, auch ihre "Kollegen" entsprechen nicht den damaligen Gesellschaftsnormen. Eine ungewohnte Thematik ist die Geschichte der Sinti-Verfolgung unter der Nazi-Herrschaft. Das Buch hat wunderbare Schilderungen der Tiere im Berliner Zoo sowie der dort arbeitenden und lebenden Menschen in einer aufregenden Zeit.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Weil sie das Leben liebten
Kategorie: Historischer Roman von 2016
LeserIn: Aliena
Eingabe: 05.04.2017
Kurzbeschreibung
Berlin Ende der 1920er Jahre: Die junge Franka hat nur einen Wunsch – sie möchte Zoologie studieren. Ihre strengen Eltern und die Weltwirtschaftskrise machen ihren Traum zunichte, doch immerhin gelingt es ihr, eine Stelle als Tierpflegerin im Berliner Zoo zu bekommen. Die Arbeit mit den geliebten Tieren geht ihr über alles, ihnen schenkt sie ihre ganze Liebe – nicht den Menschen. Nur ganz allmählich fasst sie Zutrauen zu dem Tierarzt Carl, der vom Leben ähnlich gebeutelt wurde wie sie. Dann lernt sie den faszinierenden Adam kennen und lieben. Doch Adam ist Sinti, und inzwischen haben die Nazis die Macht in Deutschland ergriffen. Adams Leben ist in höchster Gefahr, und Franka ist bereit, für ihn zu kämpfen – und für ihre Tiere. Fortan weiß sie nicht mehr, wem sie trauen kann …


Dieses Buch wurde 269 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783426517291
» zurück zur Ergebnisliste