Spaziergang in Potsdam

Als kunst- und architekturbegeisterter Spaziergänger bringt der Romancier Georg Hermann (ermordet 1943 in Auschwitz) in dieser 1926 erstmals erschienenen literarischen Preziose den Lesern das alte Potsdam nahe. KLAPPENTEXT: Georg Hermann bittet zu einem Spaziergang durch das Potsdam von 1926. Zuerst möchte er den Leser mit dem einstigen Zentrum der Stadt vertraut machen, dem Stadtschloss und den Bauten am Alten Markt, um ihn anschließend durch die Straßen und Gassen der umliegenden Altstadt und der angrenzenden Areale der beiden "Stadterweiterungen" aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zu locken. Den Glanzpunkt seiner Unternehmung, den Park Sanssouci mit seinen Bauten und Kunstwerken zu durchstreifen, bewahrt er sich bis zuletzt. Das kunsthistorische und architektonische Wissen des Autors und seine Lust, es dem Leser auf unbekümmerte, sehr persönliche Weise nahe zu bringen, macht dieses Büchlein über das Potsdam vor seinem Untergang im April 1945 zu einer Kostbarkeit.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Potsdam
Buchdaten
Titel: Spaziergang in Potsdam
Kategorie: Reisebericht von 1926
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 30.05.2017
Kurzbeschreibung
HERMANN, G., Spaziergang in Potsdam. Fotos v. Gerhard Murza. 1. A. Berlin, Das Neue Berlin, 1996. Mit 55 Fotoabb. a. Taf. 159 S. OLwd. m. OU. - Werke und Briefe, Bd. 14. - Sehr gutes Ex.


Dieses Buch wurde 288 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783942476829
» zurück zur Ergebnisliste