Die Stadt Lucca

Das 1. Reisebild im 4. Band der Reisebilder von Heinrich Heine. Am Anfang unterhält sich Heine über Hegel und die Naturphilosophen, dann schreibt er über die Italiener und Italienerinnen der Stadt Lucca und schildert den Ablauf einer großen katholischen Prozession, wird aber bald wieder politisch und spart nicht mit einer ausführlichen Religionskritik im Gespräch mit der aufgeklärten englischen Lady Mathilde, wobei insbesondere die fatale Verbindung von Klerus und Adel aufs Korn genommen wird. In Frankreich war ja bereits die Juli-Revolution im Gange.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Lucca
Buchdaten
Titel: Die Stadt Lucca
Kategorie: Reisebericht von 1831
Eingabe: 20.11.2017


Dieses Buch wurde 295 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste