Leere Herzen

Eine abstruse Geschichte um eine Agentur, bzw. Praxis, die selbstmordgefährdete Patienten therapiert. Der Clou: Menschen, die sich nicht wieder dem Leben zuwenden, werden als Selbsmordattentäter vermittelt. Was für eine zynische Idee. Juli Zeh hat einen Zukunftsroman geschrieben, der zwischendurch so naiv und banal ist, dass man traurig wird.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Braunschweig
Buchdaten
Titel: Leere Herzen
AutorIn: Zeh, Juli
Kategorie: Roman / Erzählung von 2017
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 20.11.2017


Dieses Buch wurde 239 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste