Dunkelkinder

Wenn Polizistinnen zufällig in Gräbern einbrechen, sollte man vorsichtig sein. Dabei beruht die Geschichte grundsätzlich auf wahren Begebenheiten: vietnamesische Kinder arbeiten in Deutschland auf Marihuana-Farmen - hier sogar mitten in der Großstadt. Der Rest ist lauwarm erzählt.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Hamburg
Buchdaten
Titel: Dunkelkinder
AutorIn: Luttmer, Nora
Kategorie: Krimi / Thriller von 2018
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 28.08.2018
Kurzbeschreibung
Ein Hochbunker in Hamburg, ein junger Mann, der mit einem Nachtsichtgerät auf dem Dach des Bunkers höchst Ungewöhnliches beobachtet, eine kantige Kommissarin, die sich mit einem alten Fall beschäftigen muss und dabei nicht nur im Raakmoor bei Hamburg die Leichen zweier Männer entdeckt, sondern auch ins Kreuzfeuer der Drogenmafia gerät.
Die Hamburger Journalistin und Autorin Nora Luttmer, deren Debütroman für den Glauserpreis in der Sparte "bestes Debüt" nominiert wurde, legt mit "Dunkelkinder" einen düsteren und hochspannenden Großstadtthriller vor, der unter die Haut geht und durch seine ungewöhnlichen Schauplätze fasziniert.
Bald zwei Jahre ist es her, dass auf einer Lichtung im Raakmoor im Norden Hamburgs die Leiche eines vietnamesischen Jungen entdeckt wurde. Bis heute konnte das Kind nicht identifiziert werden, es ist ein »Geist«, ein "Geisterkind", illegal und ohne Angehörige in Deutschland, nirgendwo gemeldet, von niemandem vermisst. Doch nun werden an derselben Stelle zwei Männerleichen gefunden. Die junge Kriminalbeamtin Mia Paulsen setzt alles daran, beide Verbrechen aufzuklären. Sie kann nicht ahnen, dass sie in ein Hornissennest sticht und weitere Kinder in Gefahr bringt, als sie einer Spur zu einem alten, nur scheinbar verlassenen Hochbunker mitten in Hamburg folgt.


Dieses Buch wurde 129 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783426521939
» zurück zur Ergebnisliste