Gram

Dem Droschkenkutscher Jona ist vor einer Woche sein Sohn gestorben. Jetzt sitzt er in einer Winternacht mit seinem Gram darüber auf seinem Bock und wartet auf Fahrgäste. Er müßte über den Tod des Sohnes sprechen, doch keiner der paar Fahrgäste, die er dann doch hat, ein herrischer Offizier, ein Buckliger, drei junge betrunkene Leute, will etwas darüber hören. Am Schluß, wieder im heimischen Stall, erzählt er schließlich dem Pferd die Geschichte seines Grams. Eine Meistererzählung!

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
St. Petersburg (Leningrad)
Buchdaten
Titel: Gram
AutorIn: Cechov, Anton
Kategorie: Roman / Erzählung von 1886
Eingabe: 03.01.2019


Dieses Buch wurde 67 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste