Das Tulpenvirus

Ein packender Thriller um Gier und Geld – und die teuerste Tulpe der Welt Wieso hält Frank Schoeller in der Stunde seines Todes ein kostbares Buch mit Tulpenillustrationen in der Hand? Als Alec eigene Nachforschungen über den Tod seines Onkels anstellt, führen die Spuren zurück bis ins Jahr 1636. Damals kam mitten im holländischen Tulpenfieber ein Händler gewaltsam ums Leben. Doch was hat dieser Tod mit dem von Alecs Onkel zu tun? Und wieso kommt es bald darauf zu einem weiteren Mord, bei dem eine Tulpe aus Blut die Wand des Opfers ziert? (Klappentext) Durch häufigen Wechsel von Schauplätzen und Personen hat der Leser über lange Zeit keine Chance, einen Überblick zu behalten, zu viele verschiedene Handlungsstränge, die z.T. ins Leere laufen.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Alkmaar, Amsterdam, London
Buchdaten
Titel: Das Tulpenvirus
Kategorie: Krimi / Thriller von 2010
LeserIn: bookworld
Eingabe: 21.03.2022


Dieses Buch wurde 631 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste