Brachfeld

“Ein umstrittenes neues Einkaufszentrum, das bei den Ladenlokalen in der Fußgängerzone für Leerstände sorgt, ein schmutziger Krieg um Bestechungsgelder zwischen den Beamten der Stadtspitze, eine dilettantische Stadtplanung, welche durch Ballung von Schulen und Kitas einen verkehrstechnischen Infarkt verschuldet, ein Boxclub im Titelkampf, ein dünkelhafter Gastronomenfürst – das ist das Szenario des REIN fiktiven Schauplatzes BRACHFELD. Der Autor weist jedweden Verdacht, der Begriff “Brachfeld“ leitet sich von Feldbrathi her, dem althochdeutschen Namen von Velbert, als reine Spekulation zurück. Aber die Figuren dieses schillernden vierten Romans des Velberter Autors Wim Martin lassen bewusst Spielraum für Spekulationen, denn die Hochspannung garantierende Geschichte könnte sich theoretisch in jeder Kleinstadt der Republik ereignen.“

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Velbert, Düsseldorf, Limburg an der Lahn, Frankfurt am Main, Guernsey, Lyon, Essen
Buchdaten
Titel: Brachfeld
AutorIn: Martin, Wim
Kategorie: Roman / Erzählung von 2021
LeserIn: astallion
Eingabe: 26.06.2022


Dieses Buch wurde 609 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste