Sangoma. Eine Reise zu den Geistern Afrikas

Der amerikanische Schriftsteller James Hall reist nach Afrika, um dort Interviews mit der legendären afrikanischen Sängerin Miriam Makeba zu führen, deren Biographie er schreibt. Er ahnt nicht, dass dieser Besuch zu einem Schlüsselerlebnis seines Lebens werden wird. Die Sängerin erkennt, dass er über die seltene Gabe verfügt, in die Zukunft und in die Seele der Menschen zu schauen. Auf ihr Drängen sucht er eine Sangoma, eine Heilerin, in Swasiland auf, die ihm zu verstehen gibt, dass auch er ein Sangoma werden kann - wenn er den beschwerlichen Weg nur auf sich nehmen will. Hall macht sich auf zu einer abenteuerlichen Reise in die geheimnisvolle Welt der Geister und Heiler.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Swasiland (allg.)
Buchdaten
Titel: Sangoma. Eine Reise zu den Geistern Afrikas
AutorIn: Hall, James
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1994
LeserIn: Ophelia1
Eingabe: 13.10.2006


Dieses Buch wurde 1288 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste