Salzburg hört Hitler atmen

Die Salzburger Festspiele 1933 - 1944. Die wechselhafte Geschichte der Salzburger Festspiele zwischen Weltoffenheit und brauner Anbiederung in den Jahren zwischen 1933 und 1944. An zahlreichen Beispielen namhafter Künstler wird die schwer auszulotende Grauzone von Kooperation, Zugeständnissen und Widerstehen gezeigt.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Salzburg
Buchdaten
Titel: Salzburg hört Hitler atmen
Kategorie: Sonstiges von 2005
LeserIn: hajobe
Eingabe: 16.10.2006


Dieses Buch wurde 360 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste