Schatten der Macht

Die junge Amerikanerin Catherine Alexander hat bei einem Unfall ihr Gedächtnis verloren. In einem griechischen Kloster versucht sie verzweifelt, sich an ihr Leben zu erinnern. Eines Tages taucht Constantin Demiris bei ihr auf, ein Multimillionär, Kunstsammler und Verehrer des weiblichen Geschlechts. Er hilft der schönen jungen Frau bei ihrem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, macht ihr teure Geschenke und vermittelt ihr schließlich einen attraktiven Job in London. Catherine, die sich von dem charmanten Fremden angezogen fühlt, ist von seiner Großzügigkeit überrascht. Doch nur wenige kennen die Schatten im Leben des mächtigen Mannes. Er ist durch seine treulose Geliebte, die ein Verhältnis mit Catherines Ehemann hatte, bis ins Innerste verletzt worden. Aus blinder Rachsucht beginnt er ein teuflisches Komplott aus Intrigen, Mord und Erpressungen, dessen letztes unschuldiges Opfer Catherine Alexander werden soll.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Hong Kong (allg.), Athen, London
Buchdaten
Titel: Schatten der Macht
Kategorie: Roman / Erzählung von 1990
LeserIn: Ophelia1
Eingabe: 08.08.2007


Dieses Buch wurde 725 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste