Der Tod und die Sonne

Eine Reise durch Spanien. Eine Reise mit einem Matador. Eine Reise durch die Geschichte des Stierkampfs. Der Journalist Edward Lewine hat ein Jahr lang den Matador Francisco River Ordonez begleitet - durch alle wichtigen spanischen Arenen, durch alle Höhen und Tiefen, die das Leben als Torero mit sich bringt. Ein Buch, das fasziniert und irritiert gleichermaßen. Bisweilen glaubt man, die Spannung des Stierkampfs selbst im Lesesessel zu spüren, aber auch seine Schrecken und Gefahren und seine - rational betrachtet - Sinnlosigkeit. Ein Buch mit viel Emotion, das gleichzeitig auch viel transportiert von der spanischen Mentalität und ihren Eigenheiten. Ein ungewöhnliches Buch.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Sevilla, Madrid, Marbella, Pamplona, Malaga, Valencia, Ronda, Alicante, Tolosa, Pozoblanco
Buchdaten
Titel: Der Tod und die Sonne
Untertitel: Ein Matador auf den Spuren seiner Väter
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2005
LeserIn: modmadl
Eingabe: 10.10.2007


Dieses Buch wurde 1416 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste