Wer liebt, hat Recht

Mein Mann betrügt mich, ich weiß es genau. Mit diesem Satz beginnt eine leidenschaftliche Geschichte um Liebe, Sex und Eifersucht. Die Ich-Erzählerin, eine Journalistin in Berlin, erfährt nach fast 28-jähriger Ehe zufällig, dass ihr Mann, ein Literaturprofessor in Schwaben, ein Doppelleben geführt hat und gerade Vater geworden ist. Ein Ehedrama beginnt, eine Achterbahnfahrt der großen Gefühle.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Marseille, Tübingen, Umbrien (allg.)
Buchdaten
Titel: Wer liebt, hat Recht
AutorIn: Lenz, Anita
Kategorie: Roman / Erzählung von 2000
LeserIn: enygma
Eingabe: 18.08.2008
Kurzbeschreibung
Liebe, Sex und Eifersucht ... eine Achterbahnfahrt der Gefühle "Mein Mann betrügt mich, ich weiß es genau." Mit diesem Satz beginnt eine leidenschaftliche Geschichte um Liebe, Sex und Eifersucht. Die Ich-Erzählerin, eine Journalistin in Berlin, erfährt nach fast 28-jähriger Ehe zufällig, dass ihr Mann, ein Literaturprofessor in Schwaben, ein Doppelleben geführt hat und gerade Vater geworden ist. Er hatte sich mit seinem zweigeteilten Leben gut eingerichtet in der Provinz, während sie in der Hauptstadt nicht einmal ahnte, dass ihre Beziehung in der Sackgasse steckte. Im Gegenteil, sie hatte sich auf die Geburt des gemeinsamen Enkelkindes gefreut. Ein Ehedrama beginnt, eine Achterbahnfahrt der großen Gefühle. Die betrogene Frau protokolliert alle Phasen ihrer sexuellen Eifersucht, ihre Obsessionen und ihren Hass, ihre Angst vor dem fremden Kind, die absurden Versuche ihres Mannes, seine Verstrickungen zu verschleiern, als es nichts mehr zu verschleiern gibt. Sie rechnet mit sich und ihrem Mann schonungslos ab, aber nicht um sich zu rächen, sondern um zu wissen, warum sie ihn nicht verlieren möchte und ob sie ihn auch mit Kind ertragen kann. Ihr Kopf sagt nein, aber dann stolpern beide doch immer wieder über die verrückte Liebe, die sie trotzdem und immer noch füreinander empfinden. Es ist eine große Liebesgeschichte, beklemmend und komisch zugleich, sarkastisch und drastisch und kein bisschen weinerlich. "Ich erinnere mich an zwei weitere Flaschen Mineralwasser, an Rinderfilet englisch gebraten und an ein Glas Prosecco und dass er gesagt hat, ich sei schön. Ich erinnere mich an seine Augen und an seine schönen grauen Haare und dass sie frisch gewaschen waren. Ich erinnere mich an das Hemd, das er an diesem Abend getragen hat, das graue leinene, das ich ihm einmal geschenkt hatte, und daran, dass ich im Klo gekotzt habe. Und wieder hinauswankte und noch eine Zigarette an..


Dieses Buch wurde 982 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783462042733
» zurück zur Ergebnisliste