Das Spinnennetz

Berlin der 20er Jahre. Leutnant Lohse kehrt enttäuscht aus dem 1. Weltkrieg zurück, gerät in die Umtriebe rechtsradikaler Umriebe und Geheimbünde und entwickelt sich zu dem Typ Mensch, aus dem die schlimmsten Nazis hervorgingen (antisemitisch, feige, machtgeil, brutal, korrupt und rücksichtslos). Joseph Roth scheint ein Visionär zu sein. Sein 1923 in der Wiener "Arbeiterzeitun" in Fortsetzungen erschienener Roman kam erst 1967 als Buch heraus.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Das Spinnennetz
AutorIn: Roth, Joseph
Kategorie: Roman / Erzählung von 1923
Eingabe: 18.11.2008


Dieses Buch wurde 854 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste