Die Schwalben von Kabul

Yasmina Khadra ist das Pseudonym des algerischen Autors Mohammed Moulessehoul. Als hoher Offzier der algerischen Armee und seit 1992 an den blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Islamisten und der Armee beteiligt, konnte er das Pseudonym erst lüften als er 2001 mit seiner Familie ins französische Exil ging. Ende der 90er Jahre, im Kabul der Taliban: Durch einen tragischen Zwischenfall landet die bildschöne Zunaira im Gefängnis, wo sie auf den Wärter Atiq trifft. Für einen Moment scheinen Liebe und Hoffnung zwischen den Ruinen einer unmenschlich gewordenen Welt aufzukeimen.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Kabul
Buchdaten
Titel: Die Schwalben von Kabul
Kategorie: Roman / Erzählung von 2003
LeserIn: Aliena
Eingabe: 18.01.2009


Dieses Buch wurde 327 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783351029685
» zurück zur Ergebnisliste