Blue Tango

Whiteabbey in den fünfziger Jahren. Die neunzehnjährige Tochter eines angesehenen Richters wird ermordet in der Einfahrt des Anwesens aufgefunden. Getötet mit 37 Messerstichen. Die Ermittlungen beginnen, aber es scheint, als arbeiteten alle daran, den Fall zu vertuschen. Man solle bei den Polen suchen, die in der Nähe der Stadt stationiert sind, lautet die Anweisung von höchster Stelle. Gerüchte werden laut: über den lockeren Lebenswandel der Toten, über den angesehenen, aber hochverschuldeten Richter, über seinen Sohn, einen Anwalt, der nachts zum religiösen Eiferer wird. Schließlich konzentriert sich der Verdacht auf einen jungen, homosexuellen Soldaten, der keine Alibi hat. Er wird verurteilt. Ein eklatantes Fehlurteil, das erst fünfzig Jahre danach aufgehoben wird.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Belfast, Whiteabbey
Buchdaten
Titel: Blue Tango
AutorIn: McNamee, Eoin
Kategorie: Roman / Erzählung von 2005
LeserIn: enygma
Eingabe: 19.02.2009


Dieses Buch wurde 1159 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste