Lauf, Junge, lauf

Der neunjährige Uri flieht aus einem Warschauer Ghetto. Schlägt sich durch die Wälder durch, arbeitet bei Bauern, findet immer wieder hilfsbereite Leute, die ihm weiterhelfen und eben auch solche, die ihn verraten wollen. ein einfach geschriebenes, aber gutes Buch für jung und alt.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Warschau, Błonie (Blonie), Polen (allg.)
Buchdaten
Titel: Lauf, Junge, lauf
AutorIn: Orlev, Uri
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2004
LeserIn: Leserin
Eingabe: 05.03.2009


Dieses Buch wurde 639 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste